Dienstag, 29. April 2014

[Review] Barbara Hofmann redwood Pinsel

Hallöchen meine lieben Beauties!
Nun möchte ich Euch ein paar Pinsel der Barbara Hofmann "redwood"-Reihe vorstellen.
"Und zwar ist redwood eine optisch sehr ästhetische Serie von Pinseln, die durch die Verwendung von fein gemasertem rot-braunem Holz für die Griffe in Kombination mit seidenmatten silberfarbenen feinen Zwingen besonders außergewöhnliches und einzigartiges Aussehen aufweist und auch haptisch äußerst angenehm in der Hand liegt.

In Verbindung mit dem extrem weichen, farblich sehr geschmackvoll verlaufenden Pinselhaar, das aus synthetischen Hightech-Fasern besteht und in meisterlicher Handarbeit zu dichten, sehr weichen Pinselköpfen verarbeitet wird, erhält die Serie ihr edles, zeitloses Erscheinungsbild.

Da keine Tierhaare verarbeitet sind, ist die Serie vegan und für Tierhaar-Allergiker besonders empfehlenswert!" *
Ich habe mit den Pinseln nur Gutes erfahren und ich finde sie total klasse!
Die Pinselköpfe sind unheimlich weich und das Auftragen des Make-Ups, Puders etc. fühlt sich himmlisch an!
Außerdem finde ich das Design der Pinsel sehr schön und aufgrund des rot-braunen Holzes erinnern sie mich irgendwie an Urlaub in einem Bungalow oder so ^^
Als erstes möchte ich Euch den Puderpinsel näher vorstellen. 
Er ist oval, flach und besteht, wie es oben schon beschrieben wurde, komplett aus Synthetikhaar.
Er ist für 14,95€ auf der Barbara Hofmann Webseite erhältlich.
Wie man oben schon lesen kann, liegt er sehr gut in der Hand und lässt sich sehr gut greifen.
Die Synthetikhaare fühlen sich sehr gut auf der Haut an. Wie eine kleine Streicheleinheit für den Start in den Tag ^^
Da der Pinselkopf sehr groß ist, kann man das Puder sehr gut auch großflächig verteilen, was beispielsweise beim Dekolleté sehr von Vorteil ist. Puder, Highlighter etc. kann man sehr gut verteilen was zu einem schönen, gleichmäßigen Teint führt.
Nun nochmal der Pinselkopf von einer etwas näheren Perspektive..
Wenden wir uns nun dem Foundation-Pinsel zu. 
Er ist gerade, rund und besteht ebenfalls aus Synthetikhaar.
Er ist für 13,95€ auf der Barbara Hofmann Webseite erhältlich.
Auch dieser Pinsel hat mich vollkommen in seinen Bann gezogen.
Make-Up, Foundations etc. lassen sich super damit verteilen und legen sich total gleichmäßig auf die Haut.
Qualitativ natürlich genauso gut wie der Puderpinsel und ebenfalls fühlt er sich sehr sehr weich auf der Haut an.
Hier nochmal der Pinselkopf als Nahaufnahme :-)
Alleine auf den Bildern kann man meiner Meinung nach schon die gute Qualität der Haare erkennen.

Der große Lidschattenpinsel aus der redwood Serie für 6,95 ist oval, flach und besteht ebenfalls komplett aus Synthetikhaar.
Er ist mein liebster Pinsel für den Augenbereich, da sich damit Lidschatten wunderbar gleichmäßig auftragen lässt und man diesen damit auch gut verblenden kann.
Da der Pinselkopf recht groß ist, in Vergleich mit anderen Pinseln für den Augenbereich, lässt sich Lidschatten oder Highlighter sehr einfach auf größeren Bereichen auftragen, was bei einem auffallenden Augen-Make-Up natürlich sehr hilfreich werden kann.

Der Lippenpinsel ist oval, flach und besteht natürlich auch aus Synthetikhaar und ist für 4,95€ erhältlich.
Er ist zwar ein Pinsel für die Lippen, jedoch benutze ich ihn viel lieber zum Auftragen meiner Camouflage Cream, da ich einen Pinsel für meine Lippen nicht benötige und er so viel mehr Verwendung findet. Aber natürlich habe ich ihn vorher auch einmal beim Aufragen von Lippenstift verwendet und ich war mehr als zufrieden. 
Gerade an den Rändern der Lippen kann man sehr genaue und ordentliche Linien ziehen, sodass der Lippenstift wirklich perfekt aufgetragen ist und nichts "übermalt" ist.

So, das waren nun auch schon die Pinsel die ich aus der redwood Collection testen durfte und hiermit spreche ich eine herzliche KAUFEMPFEHLUNG aus, da diese Pinsel wirklich super sind!

Und zum Schluss möchte ich noch den lieben Christoph grüßen, der meinen Blog begutachtet und mir Tipps zum Layout, Design etc. gibt ^^

*Vom Werbetext des Herstellers entnommen.

Freitag, 25. April 2014

[Review] Mary Kay Oil-Free Eye Make-Up Remover

Hallöchen meine Lieben! ♥
Dank www.beautytesterin.de und www.der-beauty-blog.de durfte ich wieder ein tolles Produkt testen.
Und zwar handelte es sich diesmal um den Mary Kay Oil-Free Eye Make-Up Remover.
Dieser ölfreie Augen-Make-Up-Entferner kostet online 21,50€ und ist meiner Meinung nach nicht gerade billig
und müsste deshalb sehr gut sein, damit man ihn nachkauft.
Nun erstmal der Text des Herstellers:
"Diesen Augen-Make-up-Entferner bemerkt man kaum. Sanft und schonend wird Augen-Make-up, selbst wasserfeste Mascara, entfernt, ohne die empfindliche Haut im Augenbereich zu reizen und ohne einen öligen Film zu hinterlassen.
-Klinisch auf Allergien getestet, nicht hautreizend.
-Geeignet für Kontaktlinsenträgerinnen.
-Für empfindliche Haut und Augen geeignet.
-Enthält keine Öle, augenärztlich getestet."

Meine Erfahrung mit dem Make-up-Entferner:
Die Anwendung ist sehr leicht. Vor dem Auftragen auf das Wattepad wird das ganze gut geschüttelt, damit sich beide Phasen gut miteinander mischen und das Augen-Make-up gut entfernt werden kann.
Die obere Phase entfernt wasserfestes Augen-Make-up, die untere Phase nicht wasserfestes Augen-Make-up.
Die Flüssigkeit ist farb-und geruchslos, somit können keine Abneigungen aufgrund des Geruches oder sonstiges entstehen. Das Dosieren ist sehr leicht und das Entfernen von wasserfestem Make-up funktioniert super gut! 
Nach kurzer Zeit ist das Augen-Make-Up, ohne reiben, entfernt und die Flüssigkeit hinterlässt keinen ekeligen Ölfilm.

Mich hat dieses Produkt überzeugt!
Ein super Make-Up-Entferner, jedoch ist mir persönlich zu hoch, da man ja sowieso "nur" den Namen der Marke bezahlt.. Aber wer dennoch so viel Geld für einen Make-up-Entferner ausgeben würde, dem lege ich diesen hier gerne ans

Mittwoch, 2. April 2014

[Review] Lavera basis sensitiv Handcreme

Hallo meine Lieben!
Nach einer etwas längeren Zeit melde ich mich nun endlich wieder zurück. Im Moment habe ich echt viel zu tun für die Schule, da es so langsam in den Endspurt geht und Anfang Mai bei uns schon die Zentralen Abschlussprüfungen vor der Tür stehen :s Also heißt es natürlich für mich lernen, lernen, lernen...
Jetzt habe ich jedoch endlich eine freie Minute und widme mich natürlich wieder Euch und meinem Blog
Heute geht es um die Lavera basis sensitiv Handcreme.

Der Hersteller sagt: 
"Die Handcreme mit Bio-Mandelöl und Bio-Sheabutter schützt die Hände auch bei starker Beanspruchung und versorgt sie mit der notwendigen Feuchtigkeit. Wirksamer Bio-Kamillenextrakt beruhigt und pflegt die Haut.
NATRUE-zertifiziert (Naturkosmetik)
Mit Bio-Pflanzeninhaltsstoffen aus eigener Herstellung
Vegan
ph-Wert: 5,0 - 5,5
Öl-in-Wasser-Emulsion"
Die Inhaltsstoffe sind folgende...
Ich habe mit der Creme gute Erfahrungen gemacht. 
Sie duftet sehr stark nach Mandeln und der Geruch erinnert mich ein wenig an die Haut-und Kinder-Creme von Kaufmann's.
Außerdem zieht sie sehr sehr zügig ein und hinterlässt keinen nervigen Fettfilm. Trockene Hände werden toll gepflegt und fühlen sich schnell super weich an.
Jedoch hält dieses weiche Gefühl nicht so lange an wie ich es mir gewünscht hätte.. Die Hände fühlen sich zügig wieder rau an und man greift erneut zur Tube...
Mein Fazit:
Vom Duft und der "Einzieh-Zeit" her hat mich die Creme überzeugt, jedoch blieb die Pflege leider auf der Strecke.. Ich werde sie nun aufbrauchen, jedoch nicht nachkaufen :-)
Diesen Test durfte ich dank www.der-beauty-blog.de und www.beautytesterin.de durchführen.